Vertreter der Potsdamer Service Clubs überreichten dem Team und der Leiterin des Thusnelda-von-Saldern-Hauses, Heike Judacz, einen Spendenscheck über 4.657 Euro. Der Erlös geht aus dem Benefizkonzert in der Friedenskirche vergangenen Jahres hervor, veranstaltet von den Potsdamer Service Clubs zugunsten des Thusnelda-von-Saldern-Hauses, einem Wohnverbund für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung und erworbenen Hirnschädigungen nach einem Unfall oder Schlaganfall.