Die Zerstörungen im Ahrtal und anderen Orten vor Augen hat der Potsdamern Unternehmer Sebastian Frenkel ohne Zögern überlegt, was brauchen die Menschen jetzt und wie können wir von Potsdam aus gezielt helfen. Er gründete die  Aktion „Potsdam hilft der Eifel“, um Geld für die Anschaffung von Bautrocknern und weiteren dringend benötigten Geräten zu sammeln.

Aus der Mitte des Lions Club Potsdam-Sanssouci gab es einen großen Zuspruch für die auch in der Presse beworbene Aktion. Mit einer Spende in Höhe von 2.000 € aus den Mitteln des Clubs und zusätzlichen Spenden von Mitgliedern konnte der erste Konvois ins Ahrtal sofort unterstützt werden. Auf diesen WebSites kann die Umsetzung der Aktion verfolgt werden:

https://www.pnn.de/potsdam/hochwasserkatastrophe-in-westdeutschland-potsdamer-starten-hilfsaktionen/27433392.html

https://www.potsdam-hilft-der-eifel.de

Ein Woche später sind Herr Frenkel und sein Team dank der Hilfe vieler Menschen mit 131 Bautrocknern, 45 Stromgeneratoren, hunderten Metern Kabel und Arbeitskleidung aufgebrochen, um schnellstmöglich direkte Hilfe zu leisten. Innerhalb von fünf Tagen wurden alle Geräte verteilt und installiert. Siehe auch:

https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/hochwasser-gebiet–wie-ein-unternehmer-aus-potsdam-den-menschen-in-der-eifel-hilft–video–30629686.html

Nach dem Aufräumen kommt der Wiederaufbau. Auch dabei werden die Lions die Menschen im Ahrtal und an der Erft nicht vergessen. Unter der Überschrift Lions Fluthilfe 2021, leistet Lions Deutschland schnelle und unbürokratische Hilfe nach bewährtem Verfahren. Die Stiftung der Deutschen Lions hat bereits am 16.07.2021 einen Hilfsfonds für die Opfer und Betroffenen der Unwetterkatastrophe eingerichtet. Lions Deutschland hat ein Vergabekomitee mit regionalen Lions-Vertretern gebildet, die die Clubanträge bearbeiten und die Auszahlung der Gelder über unsere Stiftung veranlassen. Die Stiftung hat für diesen Hilfsfonds sofort 10.000 Euro bereitgestellt. So helfen Lions genau denen, die dringend Hilfe benötigen. Bisher sind über zwei Millionen Euro Spendengelder auf dem Konto des Hilfsfonds eingegangen. Der erste Antrag wurde am 22.07.2021 gestellt und bereits einen Tag später bewilligt und ausbezahlt. Durch die schnelle Hilfe der Lions sind bereits eine Million Euro für Hilfsorganisationen, die Betroffene unterstützen, sowie als Soforthilfe für Familien bewilligt worden. (RO)