Weihnachtsbescherung zu Ostern (Preussenspiegel, 29.04.2014)

Neues Außentrampolin für Kinder des Oberlinhaus

Potsdam. Der Familienentlastende Dienst (FeD) im Oberlinhaus bekommt ein neues Außen­trampolin. Möglich wurde die Anschaffung dank einer Spende des Lions Club Potsdam-Sanssouci, der die Ein-nahmen aus seiner traditionellen Adventskalender-Aktion des Jahres 2013 in Höhe von 5.000 Euro dem Ober­linhaus zur Verfügung stellt. Im Rahmen eines Riesenseifenblasenfestes feierten Kinder mit Behinderung, Betreuer und Gäste am Freitag die Übergabe des Spendengeldes. Das neue Außentrampolin soll in Kürze auch die therapeutische Bewegungsförderung und die Freizeitgestaltung bereichern. „Für das körperliche Selbstverständnis der Kinder ist Bewegung an frischer Luft besonders wichtig“, erklärt Marion Galle, Leiterin des FeD. „Mit einem Trampolin werden motorische und geistige Fertigkeiten spielerisch gestärkt. Wir freuen uns schon sehr auf die vielfältigen Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben.“ Für die erneute Unterstützung durch den Lions Club Potsdam-Sanssouci bedankte sich der Theologische Vorstand des Oberlinhaus, Matthias Fichtmüller: „Der Lions Club Potsdam-Sanssouci unterstützt das Oberlinhaus seit Langem in seinem Einsatz für gelebte Inklusion.“ Schließlich wurde der Platz für das Außentrampolin bewusst so gewählt, dass Kinder der Oberlinkrippe, des Integrationskindergartens und des Familienentlastenden Dienstes hier zusammenfinden und miteinander spielen können. Schon seit mehreren Jahren sammelt der Lions Club Potsdam-Sanssouci in der Weihnachtszeit Geld für gemeinnützige Zwecke. Auch andere Einrichtungen des Oberlinhaus wie der Integrationskindergarten und das Kompetenzzentrum für Taubblinde mit seinem Sinnesgarten erhielten so schon finanzielle Unterstützung. „Das Oberlinhaus ist das Herz Babelsbergs, eine über die Region bekannte und geachtete Institution für die Bildung, Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderung“, erklärte Ulrich Huhle, Präsident des Lions Club Potsdam-Sanssouci. „Gerade der Familienentlastende Dienst, der in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum feiert, ist eine nicht zu unterschätzende Säule dieser Arbeit, die wir gern unterstützen.“ (mk / ela)

http://www.preussenspiegel-online.de/index.php?id=794&doc=1617